Der perfekte Drink fürs erste Date: Diese Getränke erhöhen ihre Erfolgschancen

Der perfekte Drink fürs erste Date: Diese Getränke erhöhen ihre Erfolgschancen

Der perfekte Drink fürs erste Date: Diese Getränke erhöhen ihre Erfolgschancen

Welches Getränk Sie beim ersten Date ordern, kann den Flirt-Erfolg stark beeinflussen. Das will eine Umfrage der Online-Datingplattform eDarling herausgefunden haben, bei der 310 deutschsprachige Nutzer befragt wurden. Welche Getränke weniger gut ankommen und welche Wahl kaum Risiko birgt, lesen Sie hier

Wollen Sie die Chancen steigern, bei Ihrer Traumfrau zu landen, sollten Sie die Finger von bestimmten Getränken lassen. Zumindest wenn es nach einer Umfrage von "eDarling" geht. Absolute Bar-Klassiker wie Whiskey Sour oder Manhattan, kommen demnach bei 35 Prozent der Frauen weniger gut an, da sie starken Whisk(e)y als Abturner empfinden. Vielleicht sollten Sie, anstatt Ihren Getränkegeschmack zu überdenken, doch lieber bei der Wahl der Angebeteten wählerischer sein.

Denn auch Getränke, die mit Wodka gemixt sind kommen laut Umfrage schlecht an: „Obwohl hochprozentige Getränke oftmals mit Stärke in Verbindung gesetzt werden, könnte es unsicher wirken, sich mit Alkohol Mut und Gelassenheit anzutrinken“, erklärt eDarling-Psychologin Wiebke Neberich.

Sitzen Sie nicht ausgerechnet in einer tropischen Cocktail-Bar, bestellen Sie besser kein Urlaubsgetränk wie beispielsweise Piña Colada oder Cuba Libre. Ein absolutes No-Go soll auch Sex on the Beach sein. Frauen könnten die Bestellung als Anspielung auf einen One-Night-Stand interpretieren. Sie sehen schon, die korrekte Wahl ist im Jahre 2019 eine haarige Angelegenheit.

Worüber aber auch wir uns einig sind: Bunte Cocktail-Getränke mit Schirmchen wirken eher lächerlich und wenig männlich. Auch wenn Sie noch so sehr Ihrem Sommerurlaub in Cala Ratjada entgegenfiebern, es gibt bessere Alternativen.

Die idealen Getränke sind eher einfach und weniger stark

Im besten Fall treffen Sie auf eine Frau, die genauso auf Bier steht wie Sie. Hopfen und Malz sind auch in der Datingwelt ganz und gar nicht verloren. Denn nur 9% der Frauen und 15% der Männer würde es stören, wenn ihre Begleitung zu einem Bier greift. Der absolute Spitzenreiter ist allerdings das Glas Wein. Die Ergebnisse der Studie sind auch eindeutig: Über 90 Prozent aller Befragten tendieren beim ersten Date zum Wein.

Wirklich wichtig sind beim Date andere Dinge

Viel männlicher ist es jedoch, sein Gegenüber mit ganz anderen Dingen zu überzeugen und nichts ist schlimmer, als sich zu verstellen. Lassen Sie sich also nicht verunsichern und greifen Sie ruhig zu Ihrem Lieblingsgetränk. Nur zu viele sollten es nicht sein, schließlich zählt der erste Eindruck. Versetzen Sie sich und Ihr Gegenüber in eine gute, positive Stimmung. "Wine is fine but whiskey's quicker", sang Ozzy Osbourne einst. Wenn Ihnen also ein gut gemixter Whishy-Sour hilft in Stimmung zu kommen, dann bleibt uns nichts zu sagen außer: Prost!

Autor: Lena Bauer, Playboy Deutschland

Weitere Inhalte