Männer unterm Messer

Männer unterm Messer

Männer unterm Messer

Gleiches Recht für alle Geschlechter! Darin sind wir uns einig. Aber was ist mit dem Verhalten? Über BEAUTY-OPs FÜR MÄNNER lässt sich durchaus streiten.

PRO - PHILIP WOLFF PLAYBOY-TEXTCHEF, RADIOTAUGLICH

Ich verstehe ja viele Vorurteile über Männer. Dass sie nicht so einfühlsam sind wie Frauen, dass sie in Skinny Jeans idiotisch aussehen. Stimmt ja alles. Aber warum sollten sie nicht die Möglichkeiten nutzen, die die Schönheitschirurgie bietet? Erstens sehen wir Männer meist deutlich unattraktiver aus als Frauen. Frauen sind uns in allen Methoden des Zurechtmachens Lichtjahre voraus – auch in den operativen. Wir sollten von ihnen lernen. Und zweitens: Rund jeder dritte Mann besucht regelmäßig ein Fitness-Studio, einige weitere joggen sogar draußen durchs deutsche Wetter. Wie viele sich oben- drein diätisch ernähren, will ich gar nicht wissen. Vertane Lebenszeit – gibt es etwas Traurigeres? Tausendmal eher würde ich mir auf dem Weg ins Restaurant ambulant das Bauchfett absaugen und das Doppelkinn straffen lassen. Bislang kann ich das Nötigste mit Bart und XL-Hoodie kaschieren. Aber wenn das mal nicht mehr geht, bin ich dabei. Beauty-Docs, seid bereit!

CONTRA - DAVID GOLLER PLAYBOY-REDAKTEUR, FOTOGEN

Zu Schulzeiten machten sich meine Freunde einen Spaß daraus, über meine angeblich abstehenden Ohren zu witzeln. Und ja, gerade klein sind die Lauscher wirklich nicht. Genauso wenig wie meine Nase. Alles vererbt, da reicht ein Blick ins Familienalbum. Die Witze meiner Schulkollegen fand ich damals zwar lustig, aber auch schmerzhaft. Natürlich hab ich mir das nicht anmerken lassen und mich lieber selbst auf den Arm genommen. Und siehe da: Die Scherze über mich wurden weniger, und die Lacher blieben auf meiner Seite. Die Lektion: Wir Männer haben es hier mal wieder einfacher als Frauen, denn wir müssen nicht wie Filmstars aussehen, um als attraktiv für Frauen zu gelten. Das wird regelmäßig in Umfragen bestätigt. Dort rangiert das Aussehen meist hinter Charakterzügen wie Toleranz oder Humor. Wenn Sie sich unbedingt unters Messer legen wollen, nur zu. Denken Sie aber daran: Selbst Karl Dall starb nicht als Jungfrau.

Autor: Philip Wolff, David Goller

Weitere Inhalte