Nora Tschirner ist Liebling der "Tatort"-Zuschauer

Nora Tschirner ist Liebling der "Tatort"-Zuschauer

Nora Tschirner ist Liebling der „Tatort“-Zuschauer

Die Schauspielerin Nora Tschirner ist für das TV-Publikum die sympathischste und zugleich attraktivste aller 50 Ermittlerinnen und Ermittler in Deutschlands beliebtester Krimi-Reihe. Das hat aus Anlass des 50. „Tatort“-Jubiläums das Meinungsforschungsinstitut Norstat im Auftrag des Magazins PLAYBOY in einer repräsentativen Umfrage erhoben.

Knapp 70 Prozent der Deutschen sind demnach „Tatort“-Kenner, rund 20 Prozent von ihnen geben Nora Tschirner als Weimarer Hauptkommissarin Kira Dorn auf die Frage nach der attraktivsten Ermittlerin an – ebenso wie auf die Frage, mit welchem der 50 weiblichen und männlichen Darsteller man am liebsten ein Bier trinken würde.

Nach der 39-Jährigen auf Platz zwei im Sympathie-Ranking landete der Schauspieler Axel Prahl als Münsteraner Kriminalhauptkommissar Frank Thiel (15,1 Prozent). Der attraktivste männliche Ermittler ist aus Sicht des weiblichen Publikums Wotan Wilke Möhring als Hamburger Hauptkommissar Thorsten Falke (14 Prozent) und aus Sicht der männlichen Zuschauer Til Schweiger als Nick Tschiller (14 Prozent).

Als Lieblings-„Tatort“-Ort mit dem beliebtesten Ermittlerteam gilt den Zuschauern Münster in Westfalen (21,1 Prozent), gefolgt von München (8,2 Prozent) und Köln (7 Prozent). Neben der Spannung (48,9 Prozent) ist es vor allem das Ritual des gemeinsamen Schauens zur sonntäglichen Sendezeit (41,1 Prozent), die das Publikum am „Tatort“ besonders schätzt. Zu den bislang unerfüllten Wünschen der Deutschen „Tatort“-Fans gehören Ermittler-Rollen für beliebte Schauspieler, die bislang nicht in der Krimi-Reihe zu sehen waren: Das weibliche Publikum wünscht sich am meisten den Kinostar Elyas M’Barek (13,1 Prozent), das männliche die Schauspielerin und Moderatorin Palina Rojinski (10,2 Prozent).

Die zwei „Tatort“-Jubiläumsfolgen „In der Familie“ sendet Das Erste am 29. November und am 6. Dezember jeweils um 20.15 Uhr.

Das Meinungsforschungsinstitut Norstat befragte für PLAYBOY 1039 repräsentativ ausgewählte Männer und Frauen in Deutschland.

Autor: Playboy Redaktion

Weitere Inhalte